Anzeige: Party.San Open Air 2016

20. August 2017


           
Magazin

 

 

Werbung: Come To The SUMMER BREEZE Open Air!

 
 
 

 Die Musikindustrie und der Krieg um die Lyrics

Eine Berliner Anwaltskanzlei mahnt momentan Internetseiten mit Songtexten ab. Die „Wollmann & Partner GbR“ verlangt, im Auftrag von 4 Musikverlagen,  pro Songtext rund 1600 Euro für ihre Auslagen und eine Unterlassungserklärung.

In einem konkreten Fall wurde die Seite song-suche.com gleich wegen vier Titeln abgemahnt und soll nun über 6400 Euro bezahlen. Als Gegenstandswert gibt die Kanzlei bei jedem Songtext 50.000 Euro an, gleichzeitig wird auch noch eine Vertragsstrafe in Höhe von 10.000 Euro pro Titel angekündigt - falls der Betreiber der Webseite die Einigung nicht unterzeichnet zurücksendet.  Das Problem bei dieser Sache ist, das dadurch nicht nur Hauptamtliche belangt werden, sondern auch Minderjährige ohne festes Einkommen.  Der Webmaster von Songsuche.com hat dem ganzen den Kampf angesagt (Auf seiner Homepage steht auch das Anwaltsschreiben zum Nachlesen bereit.)und hat dazu die Interessengemeinschaft Songtexte gegründet, Wir bitten hiermit um Eure Unterstüzung und hoffen, dass das nur ein böser Scherz ist

 
Soweit die News von winfuture.de...

by  Fraggle

zurück


Disclaimer | Impressum | FAQ © by pommesgabel.de 2003 - 2017