Anzeige: Withn Full Force 2016

22. Oktober 2017


           
Magazin

 

 

 
 
 

 Wacken - Ten years after

Oh man. Als ich gerade anlässlich einiger kleiner Korrekturen in unserem Open Air Archiv blätterte und gerade durch die ganzen Wacken Berichte klickte wurde mir ganz anders zumute.
So Jährt sich in ein paar Tagen mein erster Aufschlag auf dem heiligen Metal Ground zum zehnten mal. Was war das damals noch schön, diese Vorfreude! Ich saß beinahe zwei Wochen vor der Abfahrt auf gepackten Koffern und war ganz heiß auf das Türklingeln Andys um die Klamotten einladen zu können. Jeder Kilometer der Fahrt wurde genossen und diese Atmosphäre die sich in mir breit machte werde ich mein Leben lang nie vergessen. Das ich damals musikalisch noch in meiner Findungsphase war und mir das W:O:A als solches nicht so viel bedeutete, war ich dennoch vom ersten Moment an vollkommen fasziniert. Mein Besuch auf dem Bizarre Festival 2002 war schon ganz nett, aber meine Erinnerungen daran sind bei weitem nicht so gut erhalten wie die an mein erstes Wacken.

Welcome Wacken 2003

Und heute? Die Koffer werden ungefähr eine Stunde vorm Ablegen gepackt, als mittlerweile Festival Profi weiß man wie der Hase läuft. Vorfreude? Sicher! Aber so wie es mal war, wird es nie wieder. Denn was hat man in den ganzen Jahren nicht alles erlebt? Als erstes fällt mir der Zuschauerzuwachs ein, waren es 2003 noch ca. 25.000 Nasen sind wir heute bei (offiziellen) Angaben von um die 80.000 und einer ausverkauft Meldung die einem im Dezember ereilt. Vor zehn Jahren gab es noch eine Abendkasse. Schön das man unsere Kultur annimmt und das sich die Medien dem Festival positiv zuwenden, aber diese mediale Aufmerksamkeit hat dem Flair des Festivals einiges geschadet.

Dennoch muss man das beste aus der Situation machen, nachdem Andy und Engel 2007 beschlossen das letzte Mal dort hinzufahren war in Anfangs auf dem gleichen Dampfer, bis mich etwa eine Woche vor dem Festival eine Freundin anrief und mich fragte ob ich Sie mitnehmen würde. Für den eBay Schnapper von 35,- Euro pro Karte buchte ich uns beide dann doch noch wieder dorthin und bin aus schierer Gewohnheit und der Nähe von Hamburg aus jedes Jahr aufs neue nach Wacken gepilgert.

Zwei wie Pech und Schwefel

An den Berichten in unserem Archiv ist gut zu sehen wie sich die anfänglichen Zwei-Mann Ausflüge in den nächsten Jahren zu einer wahren Horde entwickelten und in diesem Jahr dann wieder in einem (beinahe) Zwei-Mann Ausflug münden. Es ist schon sehr unterhaltsam zu sehen wie sich immer wieder Kreise schließen.

Mein Buch der Erinnerung ist diese kleine Seite, die sich immer treu geblieben ist. Hier tummeln sich all die ganzen Geschichten, die im Laufe der Jahre langsam verblassen. Mein Batterie-Sprint vom Reiter Gig, den kauzigen Carpathian Forest Auftritt werde ich damit bestimmt niemals vergessen. Auch in den Jahren danach, als uns das Dosenpfand langsam zu schaffen machte und die Onkelz schöne Stunden bescherten oder das durchfeierte 2005er WOA. Erinnerungen über Erinnerungen und alle sind mit diesem einzigartigen Ort im beschaulichen Schleswig-Holstein verbunden. Und so freue ich mich dann doch wieder auf meine Abfahrt nächste Woche und bin gespannt was für Geschichten mich dieses Jahr erwarten. Party on! Metal on!

by  Torsti

zurück


Disclaimer | Impressum | FAQ © by pommesgabel.de 2003 - 2017