Anzeige: Withn Full Force 2016

27. Juni 2017


           
Magazin

 

 

 
 
 

 Running Wild Release Party

Am 18.2.05 sollte es soweit sein -  meine Faves von Running Wild baten zur Releaseparty ihres neuen Albums "Rogues en Vogue" in den Hamburger Headbangers Ballroom und bei mir mussten sie nicht lange bitten...

Den Michael und den Dirk ins Auto gepackt, ging es bei leichtem Schneefall auf den Weg von Osnabrück in das Fischerstädtchen Hamburg. Nachdem wir überraschend schnell die Örtlichkeit vorgefunden hatten, ging es zunächst in den benachbarten Irish Pub, wo ein Alleinunterhalter alles gab und uns zu ersten Jubelstürmen hinreissen konnte - dazu gab es Labskaus (wird das so geschrieben???) gratis - ich hab es mir verkniffen, aber soll angeblich besser geschmeckt haben als es aussah :-)

Um 21 Uhr ging es dann zum Ballroom, der ja vom Namen her in ganz Deutschland bekannt ist! Als Eintrittskarte bekam man das bekannte Release-Party Plakat mit "I was there" eingeschweisst, was wie ein Backstagepass aussah - ne nette Idee und eine gute Erinnerung! Der Club selber ist dann doch eher ein kleine Kneipe mit einer kleinen Bühne und war sehr gemütlich, obwohl man sich kaum vorstellen kann, dass hier auch regelmässig Bands wie Illdisposed oder Necrophobic zum Tanz aufspielen! Die Boxen waren mit dem Adrian-Skull eingehüllt und auf einer Leinwand liefen Camcorder-Aufnahmen von den Studioarbeiten zur Black Hand Inn und Masquerade sowie Liveaufnahmen der BHI-Tour!! War nett anzusehen und nett anzuhören war auch die Mucke vom Band, wo in regelmässigen Abständen Running Wild Klassiker eingebracht wurden! Bassist Peter Pichl und Drummer Matthias Liebetruth waren von Anfang an an der Theke zu sehen - von Rolf war zunächst keine Spur! Kurz sah man ihn durch den Saal huschen und er verschwand auch ebenso schnell.

Dann wurde es aber ernst - der "March of the final battle" ertönte und Rolf betrat die Bühne, um zu erläutern was nun kommen mag! Nach dem abflauenden Applaus erklärte er, dass nun die Limited Edition der neuen Cd zu hören sein werde und ein Fass Freibier für diejenigen bereitstehen würde, die schon jetzt schwitzen würden, weil sie so sehr gespannt auf das neue Material seien!

Ab dem dritten Song betrat dann die ganze Band erneut die Bühne, um alles und jeden zu signieren - von Autogrammkarten, Shirts (es gab sogar schon ein ReV-Shirt zu kaufen), Körperteilen oder einem eigen designten Adrian-Motorradhelm, kam alles unter den Goldstift!

Wie das neue Album klingt, kann man an anderer Stelle auf dieser Page erfahren, von daher werde ich hierauf nicht speziell eingehen...

Nach der CD, wurde dann erneut die Metaldisko gestartet und die Köpfe wurden bei Songs von Accept, Manowar oder Pantera ordentlich in Rotation gebracht!!

Nach einem netten Abend traten wir dann den Heimweg an, der nach schweren Schneefällen samt Autobahnsperrung und Umleitungen durch Ortschaften, die wohl noch kaum jemand betreten haben dürfte, nahezu doppelt so lang dauerte wie der Hinweg!

Aber was tut man nicht so alles für seine musikalischen Helden :-)) Ein langer und unterhaltsamer Abend/Nacht gin zu Ende und ich freu mich schon auf die kommende Tour!!

by  Sebastian

zurück


Disclaimer | Impressum | FAQ © by pommesgabel.de 2003 - 2017