Anzeige: Summer Breeze 2016

17. Januar 2018


           
Party.San Open Air 2009

 

 

 
         
 

Bericht

Am: 06.08. - 08.08.2009
Anlass: Party.San Open Air in Bad Berka (Thüringen)
Autoren:
Langhammer [tl] & Torsti [tr]

Donnerstag, 06.08.2009

Was für eine Fahrt... Nach einem Ritt durch den Harz, die uns 6 Stunden kostete, hatten wir endlich den Zeltplatz im Visier. Ein wenig Zeit blieb uns noch um aufzubauen und den Alkoholpegel auf ein angenehmes Arbeitslevel zu bringen. Aber erstmal eines vorweg: Herzlichen Glückwunsch zum 15ten, liebe P.S:O.A Crew!

Pünktlich um 18 Uhr öffneten die Schleusen und wie jedes Jahr strömten die ersten Zielgenau auf den Merchandise Stand zu an dem sich auch in diesem Jahr wieder einige Raritäten zum Kauf anboten.

Die erste Einstand ins Festival gaben Postmortem. Die Band macht keine Gefangenen und prischt amtlich durchs Set. Die aktuelle Platte bildet die Basis für die Setlist der Berliner. Der Gastauftritt eines blutspuckenden Psychophaten, der mit 'ner Kettensäge über die Bühne fegt, sorgt bei „Killing days“ für einen weiteren Hingucker. Ein schöner Startschuss für das Wochenende.

Postmortem auf dem Party.San Open Air 2009
Postmortem

Azarath klingen für mich sehr nach Behemoth. Doch wen wunderts, wenn man bedenkt das es sich hierbei ebenfalls um Polnische Deathmetaller handelt. Leider gelingt es der Band nicht eine ähnliche Atmosphäre zu schaffen wie ihre erfolgreicheren Landsleute und so plätschert der Auftritt ein wenig vor sich hin.
Ganz anders trumpfen da schon die Herren von Deströyer 666 auf, die es binnen weniger Minuten schaffen einen ordentlichen Moshpit zu inszenieren. Für Freunde gepflegten Thrash Metals dürften die Niederländer sicher ein Tageshighlight. [tr]

Marduk sind am Donnerstag der erste Headliner des Party-San Festivals 2009! Angekündigt wurde eine Special-Show zum 10-jährigem Jubiläum des Panzerdivision Marduk Albums, welches dann auch komplett in ca. 30 Min. runtergerotzt wurde!! Sänger Mortuus begrüsste die wartende Fangemeinde mit einem keifenden ''Hallo Deutschland....we are Panzerdivision Maaaaarduuuuuuuuk!!!'' und los ging das Geknüppel!!

Marduk auf dem Party.San Open Air 2009
Marduk

Die Optik auf der Bühne und die Soundwand war einfach wunderbar, Feuersalven machten die Runde und Sänger Mortuus schrie sich seine Lunge aus dem Leib. So muss eine Black Metal Show aussehen!!
Nach den ersten wirklich heftigen 30 Min wird das Backdrop gewechselt und nun schmetterten uns die Schweden noch 60 Min weitere Hassbolzen ihrer Schaffensperiode um die Ohren. Songs wie ''The levelling dust'', ''Azrael'', ''Materialized in stone'' und das abschliessende ''Wolves'' rundeten ein supergeiles Konzert ab, in dem sich Sänger Mortuus wieder mit seinem Blutkelch besudelte.

Ganz starkes Entertainment!! Freuen wir uns nun auf Ihre Co-Headliner Tour im September mit Vader.....see ya!! [tl]


zurück


Disclaimer | Impressum | FAQ © by pommesgabel.de 2003 - 2018