20. Januar 2018


           
Rock Hard Festival 2005

 

 

 
         
 

Vorbericht
13. - 15. Mai 2005

Bilder © by Frisco Gentsch (www.eye-work.com)

Die Festivalsaison steht schon wieder vor der Tür und mit dem Rock Hard Festival bahnt sich eines der ersten Highlights an. Bereits zum dritten Mal haben die Schreiberlinge von Deutschlands führendem Hartwurst-Magazin ein Billing aufgestellt, welches sich aufgrund des breiten Spektrums an nahezu alle Freunde des metallischen Geschmacks wendet!
Neben den Bands ist aber vor allem die fanfreundliche Atmosphäre und die geniale Location in Form des Gelsenkirchener Amphitheaters zu erwähnen. Hier hat jeder einen fantastischen Blick auf die Bühne, egal ob er vor der Bühne feiert oder sich entspannt die Gigs auf einer Stufe sitzend einverleibt.

Das Amphitheater bietet jedem gute Sicht

Auch die Getränke- und Futterpreise sind unter den Preisen anderer Großveranstaltungen wie Wacken anzusiedeln, so dass der Geldbeutel zumindest ein klein wenig geschont wird, was man dann wieder auf der Metalbörse umsetzen kann!
Aber neben dem ganzen Drumherum sind die Bands dennoch weiterhin das Wichtigste an einem Festival und hier sollte eigentlich jeder was für sich finden.
Als Headliner konnte man Accept verpflichten, die sich exklusiv für wenige Reunionshows wieder zusammengefunden haben und alle Fans traditioneller Klänge mit einer Best-Of-Show begeistern dürften. Als zweiter Headliner wird Jon Oliva die Bühne stürmen, um mit Solo- wie auch Savatage-Material die Menge zu begeistern. Auch wenn er vielleicht nicht der Headliner-Position gerecht ist, dürfte es trotzdem eine Menge musikalische Leckerbissen geben. Neben weiteren bekannten Acts wie Sentenced (Abschieds-Show), Overkill, Girlschool, ist das RH-Festival immer wieder dafür bekannt großartige Newcomerbands zu fördern. Hier kann man 2005 neben Communic, Heaven Shall Burn auch die Ozzy-Freaks von Hellfueled bewundern, die einem auch schon zu frühen Stunden die Ohrgänge durchblasen werden.

Auch für die jüngeren Zuschauer hat man die von MTViva bekannten Acts wie Amon Amarth und Children of Bodom gebucht, so dass auch diese Fraktion gut bedient ist. Für die Freunde der härteren Klänge hat man mit dem Kult-Death-Metal-Act Unleashed und den Düster-Metallern von Samael auch ein paar Schmankerl geholt!
Eingeleitet wird das Festival schon am Freitag auf der kleinen Bühne im Biergarten mit Sunride, Regicide, Girlschool und dem Gewinner vom SimEvil Band-Contest!

Was für eine Kulisse? Wer möchte dort nicht gern auf der Bühne stehen, so wie 2004 Exodus?

Auch wenn das Festivalbilling nicht an das erste Jahr herankommt, da man nun doch einige Bands verplichtet hat, die sowieso mehrmals im Jahr zu sehen sind, ist das Festival alleine schon wegen der herrlichen Location zu empfehlen!
Wer direkt vor Ort Campen möchte, der sollte sich beeilen, es sind nur noch wenige Camping Tickets verfügbar.

Infos und Rückblicke: rockhardfestival.de
Tickets: RockHard Ticket Shop

 

by sebastian


Disclaimer | Impressum | FAQ © by pommesgabel.de 2003 - 2018