Anzeige: Withn Full Force 2016

16. Januar 2018


           
Wacken Open Air 2007

 

 

Werbung: Come To The SUMMER BREEZE Open Air!

 
         
 

Vorbericht

02. - 04. August 2007

Vorwort
Einmal wieder 18 sein – wer aus meiner Generation wünscht sich das nicht???
Beim W:O:A ist das ein wenig anders!!! Nicht nur das sich die Besucher meisten wie 16 oder jünger verhalten (ich nehme mich da nicht aus), nein, unser Festival wird Volljährig!

Zum 18sten mal versammeln sich Metaler vom gesamten Globus in der ansonsten gemütlichen Gemeinde Wacken.
Eigentlich heißt es ja: „Never change a runing system“ , aber in einigen Punkten war dann doch Handlungsbedarf von Nöten.
Die Bühnen wurden dieses Jahr ein wenig umstrukturiert.

Die Bühnenaufteilung
...wurde so verändert, dass es keine Soundüberschneidungen mehr geben soll (ich erinnere mich an 2005 – Eisregen vs. Within Temptation – die falschen haben gewonnen).
Des Weiteren ist eine Lounge als Relax-Zone und eine Zuschauertribüne  in der Festivalarea geplant.

Die Preise
...bewegen sich in den Sphären vom letzten Jahr.
Das in der zwischen Zeit zum Kultobjekt mutierten X-Mas Package ging schon in der Vorweihnachtszeit weg wie die Karten der Sneak Preview für Fluch der Karibik 2.
Für  €72 bekam der Metalhead das „rund um Sorglos Paket“ – Ticket für alle 3 Tage (Camping inkl.), T-Shirt des aktuellen W:O:A, eine CD und verschiedene Gimmicks. Also viel Metal-Stuff für relativ wenig Geld.

Die normalen 3 Tages Festival Karten kosten dieses Jahr ca. € 99.  Die obligatorischen 20,- € pro Auto werden nicht mehr vor Ort kassiert, sondern sind im Preis mit inbegriffen – also 20,- € pro Kopf und nicht mehr pro Auto.
Durch diese Maßnahme soll der ewige und inzwischen übliche Stau vermieden und so die Anreise für alle ein wenig angenehmer gestaltet werden.
So lange der Vorrat reicht, bekommt jeder Besucher bei der Bandausgabe eins der im letzten Jahr eingeführten „Full Metal Bags“, in dem wieder ein paar kleine nützliche dinge für den Metaller enthalten sind – lasst euch überraschen.

Nie mehr Stau in Wacken?
(Staus vorm WOA sollen der Vergangenheit angehören)

Solange das Festival nicht ausverkauft sein sollte, kann man die Tages-Tickets nur noch vor Ort und nicht mehr im VVK erworben werden.

Das leibliche wohl
...kommt auch nicht zu kurz. Vom Döner über Crepes, bis hin zu Omas Labskaus wird vorm und auf dem Gelände alles Angeboten.
Der Biergarten ist natürlich auch wieder am Start. Wo ich gerade beim Bier bin, dieses Jahr wird an den Bierständen Becks ausgeschenkt. Man bekommt eine 0,3l Gerstensaftschorle im kultigen W:O:A Becher für 3,- €, also wie immer.

Die Partystage
...hat auch wieder einiges zu bieten. Mit Krachern wie Samael, Heaven Shall Burn und Haggard ist das Line Up auf der kleinsten „Main-Stage“ bestens für die Party gerüstet.
Ein Highlight ist wohl der Auftritt von Storm Warrior feat. Kai Hansen. Die volle Ladung „dänisch Dynmemite“ bringen uns die jungs von volbeat mit, die auf ihrer club-Tour für volle Hütten und bomben Stimmung sorgten.
Weiter Acts sind Disillusion und Norther.
 
Die Blackstage
...wird dieses Jahr zum Beispiel von Bands wie Dimmu Borgir gerockt - die übrigens mit Ihrem ersten Konzept Album, In sorte diaboli , bei RTL2 zur „Bullet of the weak“ erklärt worden sind!!! ;-).
Unsere allseits beliebte Turbojugend kommt auch auf ihre Kosten – Turbonegro ist auch dabei. Für einen Augenschmaus sorgt Lacuna Coil, denn sie haben nicht die Sängerin gewechselt. Die Sonne wird uns diesmal auch wieder aus den Arsch scheinen, da wieder Reitermania angesagt ist.
Ein Highlight auf der dunklen Seite der Macht, ist wohl die Reunion von Immortal.
Weiterhin werden uns Bands wie Sodom, Napalm Death, Destruction oder Cannibal Corpse harte Riffs um die Ohren hämmern.

Cannibal Corpse in Wacken
(George "Corpsegrinder" Fisher ist nebst seiner Cannibal Corpse in Wacken vertreten)

Die True-Metalstage
...erstrahlt wieder in Rosa. Dafür sorgen die spaß Metaler von J.B.O. aus dem schönen Erlangen (wo liegt dat überhaupt???). Allerdings hätten sie große Konkorenz, wenn es um einen Titel gehen würde.
Die alten Herren von Grave Digger, werden mal wieder in Wacken gastieren, die Barden des Metals – Blind Guardian – erzählen uns Geschichten aus der dunklen Zeit und Rage sorgen für die nötige Portion Gitarrenriffs.
Nicht nur für die schwachen werden sich In Flames auf die Bühne begeben und sehr wahrscheinlich eine allgemeine Hüpfepedemie auslösen.
 Highlights wie Type o Negative, Stratovarius oder Subway to Sally möchte ich an dieser Stelle natürlich auch noch mal erwähnen!

Also auch dieses Jahr jagt eine geile Show die Nächste und es wird uns Metal vom allerfeinsten geboten.
Es erwarten uns alos wieder eine rieseige Party und es wird bestimmt großartig! Das Komplette Line Up und noch mehr Details zum Festival könnt Ihr auf www.Wacken.com nachlesen.

Wie sehen uns in Wacken Meatheads – feiert genug, trinkt nicht zu wenig und schlaft nicht zuviel!!!!

Stay heavy....

Infos zum Festival: wacken.com
Tickets für's Festival: metaltix.de

by engel

zurück


Disclaimer | Impressum | FAQ © by pommesgabel.de 2003 - 2018