Anzeige: RockHarz Open Air

21. Juni 2018


           
Party.San Open Air 2016

 

 

Werbung: With Full Force 2018

 
         
 

Vorbericht

11. - 13. August 2016

Im Jahre 6 nach dem Umzug auf den lauschigen Flugplatz Obermehler dürfte wohl auch der letzte überzeugt worden sein, das diese Location super ist. An den Wind hat man sich mittlerweile gewöhnt und schon im dritten Jahr taten mir die Beine nach drei Tagen auf dem Teer der Landebahn nicht mehr weh.
In den letzten Jahren hat sich das Open Air zu dem Treffpunkt für Metal-Nerds entwickelt, die Händler liefern das, was der Sammler haben will und so reißt das Party.San bei vielen anwesenden ein tiefes Loch in die Haushaltskasse, sorgt aber wiederum auf der Rückfahrt und Wochen danach noch für ein breites und zufriedenes Grinsen. Während man auf anderen Festivals Kuttenträger mittlerweile händisch zählen kann, sollte man ähnlich ambitionierte Vorhaben auf dem Party.San eher anders herum gestalten.

Die stilistische Ausrichtung ist nach wie vor klar: Black und Death und Grind und eine Prise Thrash. Hauptsache es ballert! Die Speerspitze des diesjährigen Line ups bilden At the Gates, Carcass, Sodom und Paradise Lost. Den Posten des heimlichen Headliner hat jedoch Memoriam inne, die Band, die sich nach dem Tod von Martin Kearns um den Bolt Thrower Sänger Karl Willets formiert hat. Dieser Tage gibt es das erste Demo der Band, die schon gehypt wurde, bevor überhaupt nur ein Ton veröffentlicht wurde, was in Anbetracht der nach einem neuen Bolt Thrower Album lechzenden Szene allerdings kein Wunder ist.

Memoriam bespielen das Party.San Open Air 2016
Karl Willets kommt mit Memoriam zum PSOA 2016

Die Newcomer Zeltbühne bietet ebenfalls wieder etliche Leckerbissen, zwar hätte ich mir Bodyfarm auf der Hauptbühne gewünscht und Sulphur Aeon im Zelt, aber Highlights wie LIK, Bombs of Hades oder Weak Aside werden sicher Ihre Chance nutzen und dafür sorgen das ein Platz im Zelt wieder Mangelware sein wird, egal ob bei 32° oder Regenschauer.

Mit 76,50 Euro ist der Preis im fairen Rahmen. Das Festival ist perfekt organisiert, die Crew stets freundlich und offen für Kritik, Anregung und Probleme. Ich kann mir keinen schöneren Ort für das zweite Augustwochenende vorstellen als den des Party.San Open Air. Metal till we die!

www.party-san.de

by torsti

zurück


Disclaimer | Impressum | Datenschutz © by pommesgabel.de 2003 - 2018