29. Mai 2024


           
Rock Harz Open Air 2004

 

 

 
         
 

Vorbericht

18. - 19.06.2004

Bereits am 17.06. geht's los, dann kann auch schon ab 14 Uhr der bewachte Campingplatz zum Festival geentert werden und man wird auch noch am selben Abend mit einer fetten "Warm-Up"-Party beglückt, zu der sich gegen 20 Uhr diverse Metal-DJ's einfinden werden.

Rock Harz Stage 2003


Sowohl Campingplatz als auch das Festivalgelände (am alten Sportplatz in Osterode, Ortsteil Dorste) soll rund um Osterode und Dorste gut ausgeschildert sein! Folglich sollte in dieser Beziehung nichts anbrennen. Natürlich sollte auch die Anreise per Bahn kein Problem darstellen, da sich der nächste Bahnhof in Osterode befindet (Verbindungen gibt's HIER) und ein Shuttlebus bringt Euch von dort zum Festival. Vom Camping zum Festivalgelände werden keine Busse mehr benötigt, da die Plätze nur schlappe 600m voneinander entfernt liegen!
Die Tickets sind auf 4000 Stück limitiert und an den üblichen Stellen für magere 23€ (+ VVK) zu erwerben (Campingticket kostet 5€) oder direkt auf der Festival-Homepage.
Wer für die späteren Nackenschmerzen verantwortlich sein wird? Nun, die scheinbar ewig tourenden Spielleute von Subway to Sallygeben sich die Ehre und werden erneut ihre "Engelskrieger" bekannt geben. Neu auf der Bandliste sind die Deather Fleshcrawl, die uns den klassischen Schwedentod näherbringen werden (Fans von Dismember werden ihre helle Freude daran haben). Das Metal-Urgestein Udo Dirkschneider wird, verstärkt durch seine Band U.D.O., uns mit Sicherheit in Grund und Boden kreischen und bestimmt auch einige alte Accept-Klamotten auspacken! Und wer Die Apokalyptischen Reiter bislang noch nie gesehen hat, darf sich schon jetzt auf eine einzigartige Show mit grandiosem Metal freuen!!! Die hessischen Aliens Tankard werden garantiert mit ihrem Trash-Metal zur ultimativen Biervernichtung aufrufen und für die "True-Metal"-Fraktion geben Majesty ihr Bestes und gewähren einen Einblick in ihre Diskographie. Etwa 25 (!) Bands werden sich, verteilt auf zwei Bühnen, den Popo wund zocken. Hier ein kleiner Überblick auf die Combos:

Security Graben


Subway to Sally, Clawfinger, Torfrock, U.D.O., Die Apokalyptischen Reiter, Brainstorm, Tankard, Fleshcrawl, Disbelief, Perzonal War, Majesty, Sacred Steel, Uppercut, The Atmosfear, Burden of Grief, Fear of the Dawn, Presence of Mind, Edge of Thorns, Spectrodize, Buttercup...

Wenn das nichts ist...
Aber auch das Drumherum lässt keine Wünsche offen: Genügend Toiletten sind vorhanden, Essen + Trinken wird überall zu fairen Preisen angeboten, Merchandise vom Festival, sowie aller auftretenden Bands, Non-Food-Stände und vieles mehr!

Fans

Fazit: Ein Muss für jeden Metaller und Festival-Fan! Zum schmalen Kurs viel Festival erleben, ...wo kann man das heute noch? Das Rock-Harz-Festival wird zeigen, daß dies durchaus möglich ist!!!

Weitere Informationen findet Ihr hier: Rock-Harz-Festival

by andy

zurück


Disclaimer | Impressum | Datenschutz © by pommesgabel.de 2003 - 2024