29. Mai 2024


           
Rock Harz Open Air 2015

 

 

 
         
 

Vorbericht

09. - 11. Juli 2015

Letztes Jahr verhinderten private Gründe noch den Ausflug in den Harz, dieses Jahr soll es dann endlich wieder klappen. Nach wie vor wartet das Line up wieder mit einer hervorragenden Mischung aus allen Genreverzweigungen auf. Da haben wir zum Beispiel für die Progressiv Freaks mit Dream Theater wohl den hellsten Stern dieser Gattung im Line up vertreten. Heavy Metal Maniacs bekommen mit W.A.S.P. und HammerFall Ihre Vollbedienung. Cradle of Filth sind sicher auch mal wieder interessant, da sich die Black Metaller in den letzten Jahren doch etwas rarer gemacht haben. Modernere Töne schlagen Soulfly, Fear Factory, Emil Bulls und Drone an, während einem Kataklysm, Behemoth und The Haunted das Todesblei um die Ohren schießen. Vertreter der Schalmeien und Flöten Klänge finden ihren passenden Pendant auf der Bühne in Form von Schandmaul, Fiddler's Green und Eluveitie.

Blackie Lawless rockt den Harz
Blackie Lawless (W.A.S.P.) rockt den Harz

In den letzten Jahren hat sich der Mittwoch als Festival-Einstieg mit den ersten Bands fest etabliert. Dieses Jahr gibt es an diesem Abend die AFM Lable Night, wo sich Ektomorf, Elvenking, Serious Black, Stahlmann, Suidakra und We Butter the Bread with Butter die Ehre geben.

Die Entwicklung des RockHarz Open Air ist schon beachtlich, wenn man sich vor Augen führt das dieses Festival nach wie vor von Menschen mit Herz veranstaltet wird. Der Platz wird nicht bis zum äußersten ausgereizt, sondern es gibt eine klare Deadline. Die besondere Atmosphäre die auf dem Campingground herrscht hat sich auch über die Jahre mit den wachsenden Besucherzahlen nicht wesentlich verändert und eine gewisse Gemütlichkeit strahlt das Festival nach wie vor aus. In den letzten Jahren hat man die Möglichkeiten auf dem Flugplatz Ballenstedt gekonnt optimiert und kann nun an der ein oder anderen Stellschraube stellen um noch mehr Wohlbefinden zu erzeugen. Der Umzug hierher hat sich bis heute als glückliche Entscheidung erwiesen.

Das preisliche Gefüge bewegt sich wie auch in der Vergangenheit im Mittelfeld sämtlicher Open Airs. Hier gibt es ordentliche Leistung für das gezahlte Geld.

Bislang fand ich nie massive Kritikpunkte, so dass bei mir das RockHarz stets auf der Festival Planungsliste sehr weit oben agiert. Ich freu mich schon wieder auf ein paar schöne Tage am Fuße der Teufelsmauer.

Tickets gibts hier: Link
Infos sind dort: Link

by torsti


Disclaimer | Impressum | Datenschutz © by pommesgabel.de 2003 - 2024