Anzeige: With Full Force 2018

18. Juli 2018


           
Summer Breeze 2010

 

 

Werbung: With Full Force 2018

 
         
 

Bericht

Am: 19.08. - 21.08.2010
Anlass: Summer Breeze in Dinkelsbühl (Bayern)
Autoren:
Jan Schaumkessel [js] & Torsten Langhammer [tl]

Mittwoch, 18.08.2010

Auf zum letzten Festivalakt 2010!! Nachdem das Partysan letzte Woche wettertechnisch alles andere als ''sauber'' war, können wir uns laut der Meterologen auf ein sonniges Wochenende freuen!! Also auf gehts zum 500 km entfernten Dinkelsbühl zum Summerbreeze 2010!

Also machten Stimmungskanone Jan und meine Wenigkeit mit vollgepacktem Auto uns auf die Reise. Nach guten 5 Stunden entspannter Fahrt sind wir auf dem Gelände angekommen und wir bauten bei herrlicher Abendsonne unsere Zelte auf. Also war schon mal Spaß angesagt, um dann gegen 21 Uhr pünktlich im Festivalzelt zu sein, denn ab 20 Uhr war die Nuclear Blast Labelnight angesagt. Die Suicidal Angels haben wir nicht sehen können, aber mit Suffocation, Unleashed und unter anderem Equilibrium warteten noch einige Kracher auf uns. Nach einem kurzen Rundgang übers Gelände machten wir beim Festivalzelt angekommen erstmal dicke Backen. Unglaublich wieviele Menschen am Mittwoch schon angereist waren.

Ab und rein ins Getümmel und sich von Suffocation die Rübe abschrauben lassen. Die Amis machten, wie beim PSOA letzte Woche, keine Gefangenen und sie wuchteten Kracher wie ''Pierced from Within'', ''Blood Oath'' und ''Infecting the Crypts'' unters Volk!! Der Sound war massiv satt und das Zelt kochte das erste Mal. Nach heftigen 45 Min. war dann erstmal Verschnaufen angesagt. Und auch nach so vielen Festivals in diesem Jahr verspürte ich immer noch großen Bock auf weitere tolle Auftritte auf diesem Festival....also nimmersatt isser....lach.

Rage war die nächste Band des Abends. Diese interessierten mich nicht sonderlich, also machte ich eine weitere Begehung auf dem Festivalgelände.

Unleashed präsentierten sich anschließend sehr souverän und spielfreudig auf der Bühne. Was soll man von den ''alten Herren'' auch anderes erwarten. Schon beim WFF riss die Band uns tierisch mit. ''Shadow in the Deep'', ''Wir kapitulieren niemals'' und ''Into Glory Ride'' waren abermals Kult!!!

Equilibrium mit Neusänger Robse waren dann an der Reihe. Nach dem Abgang von Alt-Sänger Helge ist ein Nachlassen der Begeisterung für die Band nicht zu bemerken. ''Blut im Auge'', ''Met'' und ''Unter der Eiche''knallen wie eh und je. Jubelstürme im proppevollen Zelt waren auszumachen.

Mittlerweile war es kurz vor 2 und es wurde Zeit in Richtung Zelt zu wanken. Die weiteren Bands Annotations of an Autopsy und Milking the Goatmachine gaben wir uns dann nicht mehr. Schließlich warteten noch weitere 3 Tage Summerbreeze auf uns...also Haushalten mit den Kräften.

zurück


Disclaimer | Impressum | Datenschutz © by pommesgabel.de 2003 - 2018