29. Mai 2024


           
Review

 

 
     
 
Korn - Live at the Hammerstein, N.Y.C. (DVD)
 

Interpret: Korn
Albumtitel: Live at the Hammerstein, N.Y.C. (DVD)
Erscheinungsjahr: 2002
Genre: Nu-Metal
Tracklist:
01. Here to stay
02. Twist
03. A.D.I.D.A.S.
04. Trash
05. Blind
06. Embrace
07. Faget
08. Falling away from me
09. Blame
10. Make me bad
11. One
12. Freak on a leash
13. Somebody someone
14. Thoughtless
15. Shoots and ladders
16. Got the life

Homepage:
www.korn.com


Auf diese DVD wurde ich aufmerksam beim stöbern in den DVD Regalen eines geizigen Kaufhauses. Just legte ich 15 €uro an der Kasse ab und durfte dafür ein Exemplar dieser DVD mit nach Hause nehmen. Beim öffnen der Hülle vermisste ich aber auch schon gleich ein kleines Booklett oder zumindest eine Kapitel Übersicht. Nichts desto trotz legte ich auch gleich die erste der beiden DVD's in den Player. Ein nett animiertes Menü begrüßte mich. Im Setup wurden kurz die Sound Einstellungen gecheckt und los ging es in Bombigen 5.1 Sound! Mit "Here to stay" flogen mir auch gleich die Bässe um die Ohren, wie man es von Korn nicht anders erwartet. Leider geht schon beim ersten Song die Stimme von Sänger Jonathan sehr unter und kommt während des ganzen Konzertes nicht richtig zur geltung. Die Instrumente hingegen lassen aber nichts zu wünschen übrig und holen alles aus der Anlage heraus. Im Hintergrund der Bühne laufen auf eine Leinwand während des ganzen Konzertes Sequenzen ab. Das ganze sieht aus wie ein überdimensionales TV Gerät. Teilweise werden Bilder von den im Hintergrund ablaufenden Sequenzen zwischen die Konzertbilder gemischt. In knapp 60 Minuten Feuern Korn einem alle größeren und kleineren Hits um die Ohren. Jonathan holt sogar seinen Dudelsack heraus und Musiziert ein wenig. Die zusammenstellung der Tracks ist jedoch nur ein kleiner Teil, ursprünglich dauerte das Konzert 140 Minuten. Auf der zweiten DVD erwartet einen noch ein mal das komplette Konzert, jedoch mit anderen Bildern. Anstatt der Band sind Videosequenzen zu sehen in denen wahllos aneinander geschnitten Videoschnipsel Alpträume eines Jungen darstellen sollen. Das ganze ist sehr düster aufgemacht, aber Künstlerisch sehr wertvoll. Des weiteren bekommt der geneigte Korn Fan noch einblicke hinter die Kulissen des Konzertes. Fazit: Für 15 €uro oder weniger definitiv kein Fehlkauf. Insgesamt gesehen sind 60 Minuten eines 140 Minuten Konzertes zu wenig und das Stimmliche defizit ist auch nicht zu entschuldigen. Die vielen Bildwechsel führen auch nicht gerade da zu das man entspannt die DVD verfolgen kann. Ich selbst sah Korn bereits Live und das hat mir um längen besser gefallen als die DVD. Deshalb auch nur 5 der Gäbelchen.


Disclaimer | Impressum | Datenschutz © by pommesgabel.de 2003 - 2024